Menu

Die Dortmunder Mineralstoff­verwertungs­gesellschaft mbH – kurz DOMIG – bietet die Verwertung, Aufbereitung (Sanierung) und Entsorgung von mineralischen Schütt­­gütern und Baustellen­abfällen aller Art sowie den Vertrieb von güte­geschütz­tem Recycling­material mit den unter­schiedlichsten Körnungen und Qualitäts­eigenschaften an.



Allein im Geschäfts­bereich „Baustoff­recycling“ ist die DOMIG Marktführer im Raum Dortmund! Die logistisch hervor­ragende Betriebslage im Dortmunder Hafen­gebiet ermöglicht Lieferungen per Schiff, Bahn (eigener Gleis­anschluss auf dem Betriebs­gelände) und LKW.



Seit Juni 2003 ist die DOMIG Entsorgungs­fachbetrieb gemäß § 56 Kreislauf­­wirtschafts­gesetz nach DIN EN ISO 9001 und Umwelt­management DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Weiterhin ist die DOMIG nach § 39 Gefahrstoff­verordnung für die Durchführung von Schadstoff­sanierungs­arbeiten zugelassen.

Mehr lesen

Baustoffrecycling

Die bereits in der Annahme getrennten Fraktionen Beton, Hochbauschutt und Straßenaufbruch,  und Unterbaustoff werden in einer nach modernsten Erkenntnissen erstellten Bauschutt-Recyclinganlage mit einer Tagesleistung von bis zu 1500 Tonnen zu hochwertigen, güteüberwachten Baustoffen für den Erd- und Straßenbau aufbereitet.

Sonderkörnungen für weitere Anwendungen und zur Verwendung als Zuschlagstoff werden auf Wunsch hergestellt. Die aufwendige Entstaubungsanlage und weitere konstruktive und organisatorische Maßnahmen tragen dabei den strengen Erfordernissen des Umweltschutzes vorsorgend Rechnung.

Das Material mit einer Kantenlänge bis zu 60 cm wird per Radlader aufgegeben und über ein Steil- und Leseband einem Prallbrecher zugeführt. Eine zweistufige Vorabsiebung entlastet den Brecher und optimiert die Ausschleusung störender Feinanteile aus dem Aufgabegut, bevor Magnetabscheider, Windsichter und Leichtstoffabscheider unerwünschte Fremdstoffe wie Holz, Papier, Folie und Leichtbaustoffe separieren. Eine aufwendige Entstaubungsanlage gewährleistet die sichere Einhaltung der Emissionsgrenzwerte. In erster Linie wird ein Recyclat  0/45 mm für den Straßen- und Wegebau hergestellt. Jedoch können wir durch mehrere kombinierbare Siebstufen auch abweichende Körnungen wie Wegebaumaterial (0/150, 45/x), Drainagekörnungen (10/45, 8/32), Asphaltgranulate für die Asphaltmischwerke (0/16), Betonzuschläge (5/8, 8/11, 11/16) herstellen.

Für die in unserer Bergbauregion häufig verlangten Gasdrainagen haben wir eine Sonderrezeptur entwickelt. Weiterhin haben wir die Möglichkeit das Ausgangsmaterial einer Wäsche zu unterziehen.

Wünschen Sie weitere Informationen oder eine Beratung? Wenden Sie sich an Herrn Lakenberg unter (0231) 9111.900 oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

Unsere Öffnungszeiten
Sommer (April–September)
Mo.–Do. von 6:00–16:30 Uhr,
Fr. von 6:00–15:30 Uhr
und Sa. von 6:00–12:30 Uhr.

Winter (Oktober–März)
Mo.–Do. von 6:30–16:30 Uhr,
Fr. von 6:30–15:30 Uhr
und Sa. von 6:30–12:30 Uhr.

Abbruch/Schad­stoff­sanierung

Die seit 1996 angebotene Komplettlösung "Gebäude-/Industrieabbruch, Schadstoffsanierung, Entsorgung und Verwertung" hat sich am Markt etabliert.

Bauvorhaben

Leistungsspektrum

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund

Gebäudeabbruch inkl. Sprengung

Stadtkrone Ost, ehemalige britische Kasernen Dortmund

Abbruch der Quartiere und Werkstätten sowie Rekultivierung der Flächen

Straßenbahndepot Dortmund

Abbruch der Straßenbahnwerkstätten

Kohlekraftwerke

Kesselabbruch inkl. Abbau des Kamins; Rückbau der Maschinenhalle

Flughafen GmbH

Flughafen Tower

Stadt Dortmund

Entkernung Stadthaus

Stadt Dortmund

Schadstoffsanierung
PCB-Asbest

Stadt Bochum

Schadstoffsanierung

Stadt Wuppertal

Schadstoffsanierung

Stadt Lünen

Schadstoffsanierung

Stadt Osnabrück

Schadstoffsanierung

Wünschen Sie weitere Informationen oder eine Beratung? Wenden Sie sich an Herrn Kauth unter (0231) 9111.924 oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

Bodenaufbereitung

Am Bodenlager werden die Eingangsmengen getrennt nach Bodenaushub, Boden-Baustoff-Gemische, Bodenaushub mit Asphaltanteilen, Bodenaushub humos, organikhaltig angenommen, separat gelagert und aufbereitet. Für die Aufbereitung stehen uns Spezial-Siebmaschinen zur Verfügung.

Die rückgewonnenen Baustoffanteile recyceln wir über unsere Aufbereitungsanlage, während die gesiebten Bodenanteile einer möglichst natürlichen Wiederverwendung im Bereich Rekultivierung und Flächenrecycling zugeführt werden.

Die notwendige Qualitätssicherung gewährleisten wir über externe Labore. Gerne holen wir die zu entsorgenden Böden auch direkt an der Baustelle ab bzw. liefern unsere Produkte frei haus. Unsere Bodenbörse hat die Aufgabe, Anfall und Bedarf zu koordinieren.

Wünschen Sie eine Beratung? Rufen Sie uns an. (0231) 9111.900 oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail.

Abfallkatalog und Produktpalette

Produktpalette

RCL-Materialien:
0/6 Vorabsiebung, 0/45 aus Beton mit Güteschutz, 0/45 aus Bauschutt mit Güteschutz, sonstige Körnungen wie Wegebaumaterial 45/x oder Drainagekorn 10/45 auf Anfrage.

Bodenbörse:
gesiebter Boden, ungesiebter Boden, Abdichtungsboden, Substrate, Mutterboden

Baustoffhandel:
Kalkstein 0/45, gesiebter Grubensand, Kompost

Abfallkatalog

Bei Rückfragen zu Annahmekatalog und –konditionen, sowie unserem sonstigen Leistungsspektrum, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Vertrieb unter 0231/9111-900.